Site Map Contact Us Home
Willkommen > Archiv > 2012 > Offener Brief an W.Lohn 
 
 
 
 
 

Offener Brief an W.Lohn 

09.12.2011

Anlässlich der geplanten und mittlerweile auch beschlossenen Diätenerhöhung der NRW-Landtagsabgeordneten um monatlich satte 500 € zusätzlich, schrieb der Fraktionsvorsitzende der BG-Fraktion Lothar Strauch mit Datum vom 6.12.2011 einen offenen Brief an Werner Lohn, der als direkt gewähltes Landtagsmitglied für die CDU im Landtag ist. Mit dem Brief wird Lohn aufgefordert gegen die Erhöhung zu stimmen.
Am 8.12.2011 stimmte der Landtag der Diätenerhöhung zu. 



Absender:
Lothar Strauch
Fraktionsvorsitzender der 
BG –Fraktion im Rat der Stadt Erwitte


Herrn 
Werner Lohn
CDU
Landtag NRW


                                                                                    Erwitte, den 6.12.2011


Sehr geehrter Herr Abgeordneter Lohn,

die Landtagsfraktionen von SPD, Bündnis 90/Die Grünen und CDU planen, die Abgeordnetenbezüge um monatlich 500 Euro zu erhöhen. Dadurch soll der Pflichtbeitrag zum Versorgungswerk auf über 2.100 Euro erhöht werden.

Ich/wir fordern Sie auf, die Erhöhung der Diäten von 10.226 auf 10.726 Euro abzulehnen. 

Wer angesichts der Schuldenkrisen, steigenden Verbraucherpreisen und unsicheren wirtschaftlichen Aussichten für die Bevölkerung ernsthaft über höhere Bezüge diskutiert, hat den Bezug zur Realität und zur Lebenswirklichkeit der Menschen verloren. 

Falls Abgeordnete ein Defizit in ihrer Altersversorgung sehen, sollten sie bedenken, dass die Arbeitnehmer bereits mehrfach Federn haben lassen müssen und auch der Endwert der Altersversorgung von Freiberuflern und Selbstständigen wegen niedriger Zinsen deutlich gesunken ist. Die Erhöhung der Diäten um 500 Euro ist somit ein nicht akzeptabler Versuch, dass Abgeordnete sich von der Entwicklung hin zu einem geringeren Versorgungsniveau auf Kosten der Steuerzahler abkoppeln. 

Das müssen Sie verhindern. Stimmen Sie im Namen Ihrer Wähler gegen den Entwurf.


Mit freundlichen Grüßen

Lothar Strauch

Homepage der BG Erwitte