Site Map Contact Us Home
Willkommen > Archiv > 2008 > Sorge um Tiefergrabung
 
 
 
 
 

Sorge um Tiefergrabung

22.09.09

Die Firma Seibel & Söhne hat bei der Landrätin des Kreises Soest die Erweiterung und Vertiefung der Steinbrüche IV zur Kalksteingewinnung beantragt.

In diesem Verfahren geht es um die Erweiterung eines genehmigten Steinbruchs durch Vertiefung. Durch die Vertiefung des Steinbruchs wird Grundwasser angeschnitten. Uns als BG-Erwitte macht Sorge, dass an diesem Standort die Solequellen oder der Grundwasserspiegel gefährdet werden kann. Durch Sprengungen entstehen im Kalkstein Risse, die unter Umständen verheerende Wirkung auf unterirdische Wasseradern haben können, die dann möglicherweise versiegen. Was das für Bad Westernkotten bedeuten könnte, braucht man nicht näher zu erläutern. Es stellt sich grundsätzlich die Frage, ob man Kalkstein weit unterhalb der Grundwasserlinie abbauen soll, zumal die Qualität des Kalksteins dann erheblich nachlässt und eigentlich nur Schotter gewonnen wird.

Die Planunterlagen einschließlich der Umweltverträglichkeitsstudie liegen in der Zeit bis 11.10.2008 öffentlich im Rathaus aus.

Homepage der BG Erwitte