Site Map Contact Us Home
Willkommen > Archiv > 2007 > Klausurtagung der BG-Fraktion
 
 
 
 
 

Klausurtagung der BG-Fraktion

04.11.2007

Klausurtagung der BG - Fraktion    
Die erweiterte BG -Fraktion traf sich im Hotel Kurhaus Bad Westernkotten
erstmalig zu einer Klausurtagung. Auf der Tagesordnung standen  aktuelle kommunalpolitische Fragen, wie die Baumaßnahmen "Schulzentrum", Sanierung oder Neubau des Lehrschwimmbeckens und der Friedhofshalle in Erwitte. Die wesentlichen Gesichtspunkte für die notwendigen Baumaßnahmen im Bereich des Schulzentrums sind nach Ansicht der BG die "Alltagstauglichkeit" für den Mensabetrieb und das Selbstlernzentrum bzw für die Aula und die Kosten der beiden vorgelegten Architektenentwürfe. In der Fraktion wurde eine Entscheidung vorbereitet, die in Kürze getroffen wird, wenn der Poiltik vergleichbare Daten hinsichtlich der Kosten vorliegen. 
Beim Thema Lehrschwimmbecken stand für die BG -Fraktion neben den Investitionskosten der beiden Varianten (Sanierung oder Neubau) auch die laufenden Kosten für Energie im Mittelpunkt der Diskussion. Fest steht für die BG, dass langfristig die Energiekosten erheblich steigen werden, so dass man bei der Entscheidung die Möglichkeiten und Chancen unbedingt berücksichtigen muss, Energie intelligent zu nutzen. So könnte man sich durchaus vorstellen, im Nahbereich des Freibades z.B. ein Blockheizkraftwerk zu errichten, das sowohl das Freibad als auch einen Neubau eines Lehrschwimmbeckens und ggf die Erich-Kästner-Grundschule oder das Böllhofhaus mit Wärme versorgt und zusätzlich Strom liefert. Ein Neubau käme allerdings nur dann in Frage, wenn rechnerisch langfristig Energie und Geld gespart werden kann. Auch bei einer Sanierung des Lehrschwimmbeckens in B. Westernkotten könnte man sich grundsätzlich eine ähnliche gemeinsame Energielösung für die Astrid-Lindgrengrundschule/Lindenschule und das Bad vorstellen.
Bei der Friedhofshalle in Erwitte wartet die BG auf konstruktive, finanziell umsetzbare Vorschläge (der SPD) zum Erhalt der jetzigen Bausubstanz, denen wir dann zustimmen könnten. Andernfalls sollte man den Erwittern sagen, dass die Kosten einer Sanierung direkt durch die Gebühren wieder ausgeglichen werden müssten.
Im zweiten Teil der Klausurtagung beschäftigte sich die BG -Fraktion mit sich selbst d.h. mit Fragen zum Selbstverständnis und der Außenwirkung. Man war sich einig Bürgerinnen und Bürger zu ermutigen der BG beizutreten, um Politik für ihren Ortsteil mit zu gestalten. Dies gilt insbesondere für die Ortsteile Bad Westernkotten, Horn und Eikeloh.     

Homepage der BG Erwitte