Site Map Contact Us Home
Willkommen > Archiv > 2007 > Consulting-Firmen stellen sich vor
 
 
 
 
 

Consulting-Firmen stellen sich vor

13.05.07

Wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht nass – geht nicht !

Bei  dem Gespräch des Bürgermeisters und den Rats-Fraktionsvorsitzenden mit dem Innenminister am 7.3.07 in Düsseldorf wurde vereinbart den städtischen Haushalt Erwittes durch ein professionelles Beratungsunternehmen überprüfen zu lassen und die anfallenden Beratungskosten zwischen Land und Kommune zu teilen. Es haben sich mittlerweile zwei Consulting-Firmen mit unterschiedlichen Konzepten vorgestellt. Für die BG steht fest, dass es einerseits äußere Ursachen für die miserable Finanzsituation der Stadt gibt. Dies sind z.B. Faktoren wie die Kreisumlage oder Krankenhausumlage. Zweitens ist die marode Finanzsituation auf eine fehlerhafte Kommunalpolitik in der Vergangenheit zurückzuführen, deren Folgen wir heute spüren aber leider nicht mehr ändern können. Drittens gibt nach Ansicht der Gemeindeprüfungsanstalt durchaus Möglichkeiten, die Ausgaben des städtischen Haushaltes unter die Lupe zu nehmen und auf Einsparungspotenziale zu durchforsten. Hier setzt die Arbeit der Consulting-Firmen an. Fruchtbar wird die Diagnose nur dann, wenn die Kommunalpolitiker ohne Tabus und Privilegien „Alles auf den Prüfstand“ bringen und die Bereitschaft besitzen in der Therapie  auch unpopuläre Maßnahmen umzusetzen. Das darf aber nicht dazu führen, dass die notwendige Infrastruktur einer Stadt „den Bach runter geht.“ Ziel muss es aber sein, das strukturelle Defizit der Stadt von 2,5 Mio € deutlich zu senken. „Wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht nass – geht nicht!“

Homepage der BG Erwitte