Site Map Contact Us Home
Willkommen > Archiv > 2006 > Bücherbus
 
 
 
 
 

Bücherbus

04.11.06

Bericht aus der Fahrbücherei: Zahlen, Daten, Fakten

Die Politik der Erwitter BG wurde eindrucksvoll bestätigt !

Anhand der vorgelegten Zahlen, Daten und Fakten des Kreises Soest zeigt sich eine erfreuliche Entwicklung der Fahrbücherei (Bücherbus). Die Zahlen wurden bis zum 06.10.2006 ausgewertet. Die Zielgruppe der 6-12jährigen Leser umfasst mittlerweile über 1000 Leser im Kreis und die Umschlagzahlen bei Kinderbüchern sind relativ hoch. Für Erwitte sind die Zahlen beeindruckend. Mit 454 Lesern aller Altersgruppen und 4158 Ausleihen wurde die Fahrbücherei sehr gut angenommen. Das ist nach Welver die zweithöchste Ausleihquote im Kreis. Die BG–Erwitte hatte sich als einzige Fraktion im Rat für den Erhalt des Bücherbusses stark gemacht und aktiv Unterschriften gesammelt. Das vorliegende Ergebnis bestätigt diese politische Haltung eindrucksvoll.

Am 19.10.05 tagte eine „Projektgruppe Bücherbus“ des Kreistages Soest. Nach sechs Monaten ist festzustellen, dass beim bestehenden Fahrplan Probleme auftreten. Bei einigen Ausleihtagen war die Auslastung zu groß, bei anderen waren noch Kapazitäten frei. Deshalb wurden nach Rücksprache mit den Lesern Änderungen vorgenommen. So kann auch ein effektiver Einsatz der Mitarbeiter gewährleistet werden.

Frau Baron-Schulte vom Kreis Soest stellte das Leseförderprogramm „Antolin“ vor. Mehrere Schulbuchverlage haben gemeinsam das Programm initiiert. Die Kinder können sich im Internet über ein Passwort einwählen und per Mausklick Quizfragen zu Büchern beantworten und Lesepunkte sammeln. Die Lesepunkte werden je nach Text und etwa den Schwierigkeitsgraden der Bücher, von den Initiatoren festgelegt. Zugrunde liegt eine Datenbank mit vielen Kinder- und Jugendbüchern, in die die Kinder selbst die Bücher einstellen. Die Kinder beschäftigen sich dadurch nicht nur mit den Texten, sondern lernen auch den Umgang mit dem Internet. Frau Baron-Schulte berichtete über die Idee, die offene Ganztagsschulen in die Ausleihe einzubinden.  Es wäre wünschenswert, wenn die beiden Erwitter Ganztagsgrundschulen Erich-Kästner in der Kernstadt und Astrid-Lindgren in Bad Westernkotten zukünftig mit der Fahrbücherei kooperieren.

In diesem Zusammenhang wird noch einmal die Frage aufgegriffen, ob zur personellen Verstärkung des Bücherbusses eine Kooperation mit dem Medienzentrum möglich wäre.

Seitens der Politik würde eine Kooperation befürwortet. Allerdings kann kein zusätzliches Personal dafür eingestellt werden. Die Verwaltung muss deshalb prüfen, ob eine Kooperation bei vorhandenen Personalkapazitäten möglich ist.  Siehe auch Merkwüriges in 2006

Homepage der BG Erwitte