Site Map Contact Us Home
Willkommen > Aktuelles > Bücherbus
 
 
 
 
 

Bücherbus

Die Unterschriftenaktion zum Bürgerbegehren "Bücherbus", der eigentlich Medienbus heißen müsste,  wurde von Anfang an mehrheitlich von der BG -Erwitte und der BG -Ratsfraktion unterstützt. Einige BG- Mitglieder haben fleißig Unterschriften gesammelt.  
Heute erreichte uns die Erfolgsnachricht von dem Förderverein Robin Book, der die Unterschriftenaktion parteienunabhängig initiiert hatte: 

"Am Montag, den 09.04.2018 übergeben die Unterzeichner des Bürgerbegehrens sowie einige Unterstützerinnen und Unterstützer an Landrätin Frau Eva Irrgang:

1220 Unterschriftenblätter mit 10.752 gültigen Unterschriften und 190 ungültigen Unterschriften.

Erforderlich für ein gültiges Bürgerbegehren wären zum Stichtag 09.04.2018 ca. 9960 Unterschriften gewesen.


Den meisten Zuspruch erreichte das Bürgerbegehren in Welver mit 12 % Zustimmung, gefolgt von Ense mit 9 % und Erwitte mit 7 % , gemessen an der Einwohnerzahl.

Der Kreis wird nun die Unterschriftenlisten prüfen und die offiziellen Zahlen über gültige und ungültige Unterschriften binnen 2 Wochen veröffentlichen.

Im weiteren Verlauf muss der Kreistag dann entscheiden, ob er weiterhin auf der Abschaffung des Bücherbusses besteht oder dem Votum des Bürgerbegehrens folgt.

Sollte der Kreistag an seinem Beschluss vom 19.12.2017 festhalten, würden in einem Bürgerentscheid alle wahlberechtigten Bürger per Briefwahl zur Abstimmung aufgerufen.

Das Verfahren würde allerdings laut Kreis Soest ca. 290.000 € Sachkosten verursachen.Geld, welches in der Leseförderung sinnvoller Verwendung finden würde.

Wir danken vielen 1000 Unterstützern des Bürgerbegehrens für ihren unermüdlichen Einsatz in den letzten 2 Monaten, wo sie gegen Eis, Schnee, Kälte und Grippe ankämpfen mussten."  (Quelle Robin Book)

............................................

Wir als Bürgergemeinschaft freuen uns über diesen Teilerfolg. Kritiker (auch bei uns in der BG) warfen dem Bücherbus einen gewissen Anachronismus vor, weil Bücherbusse im Zeitalter der digitalen Medien überflüssig seien.

Beim  neuen Bücherbus, wenn er eingerichtet wird, kann es nicht darum gehen verstaubte Edgar Wallace -Romane durch den Kreis Soest zu fahren, sondern es muss wie in anderen Kreisen auch, ein Medienbus werden, der die Lese- und die Medienkompetenz der Grundschulkinder fördert und gleichzeitig der älteren Generation Lesestoff und  bietet.

Homepage der BG Erwitte